Phosgran

Artikelnummer: 047020

Gran­uliertes Fil­ter­ma­te­r­ial auf Basis von Eisen(III)hydroxid. Für die Adsorbtion von Phos­phaten durch Langsamfiltration. Inhalt 10 Liter.

Kategorie: Wasseraufbereitung


59,00 €
5,90 € pro 1 l

inkl. 19% USt. ,

Lieferzeit: 1 - 7 Werktage



Eisenhydroxide sind aufgrund ihrer chemischen Struktur besonders befähigt Phosphate, Arsenate und Schwermetalle aus Wässern abzutrennen und zu binden. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren ist es gelungen das Eisenoxihydrat durch einen lebensmittelzugelassenen Stabilisator als Granulat aufzubauen. Das Material wird in der Körnung 0,5-4mm geliefert und als Filtermedium in Langsamfiltern genutzt (z.B. Phosguard Filter).  Die hohe Aufnahmekapazität von 15g PO4 pro Liter Phosgran kann durch Regeneration um ein mehrfaches gesteigert werden. Der chemische Prozess der Phosphatbindung findet in mehreren Stufen statt. Zunächst werden die Phosphate "angelagert". Durch anaerobe Verhältnisse kann man die Phosphate wieder vom Granulat lösen und abspülen. Um eine Regeration durchzuführen wird das Phosgran einfach im mitgelieferten Eimer unter Wasser gesetzt und mit dem Deckel verschlossen. Innerhalb von 10-14 Tagen ist die Regeneration abgeschlossen . Nach dem ausspülen kann das Granulat wieder zu Filterzwecken eingesetzt werden.

Wichtig für einen funktionierenden Adsorbtionsprozess ist ein langsamer Durchfluss und vorgereinigtes Filterwasser. Wird das Granulat in einem Filterbeutel eingesetzt, sollte dieser in Abständen durchgeknetet werden. Das Material neigt nach längerer Standzeit zum Verbacken. Im Phosguardfilter sollte zwischendurch die Rückspülfunktion zum Auflockern und Abtragen von Partikeln genutzt werden.

Der Bedarf an Filtermaterial richtet sich nach der Phosphatbelastung des Gewässers. Es dient der Langzeittherapie und ist weniger für eine schnelle Phosphatsenkung geeignet. Für diesen Zweck ist eher ein Einstreumittel wie Phosphat Minus zu empfehlen.

Ein Verbrauchswert in Bezug auf die Gesamtwassermenge ist aus vorgenannten Gründen äusserst ungenau. Als grober Richtwert sollten 10000-20000 Liter Wasser pro 10 Liter Filtergranulat zugrunde gelegt werden. Da das Wasser aber in der Regel mehrfach den Filter passiert, ist es letzlich einen Kosten- und Zeitfrage. Grundsätzlich gilt: Mehr hilft mehr.

  • 100% natür­liche Inhaltsstoffe
  • Hohe Beladungsraten durch eine hoch­poröse Oberfläche
  • Aufnahmekapazität ca. 15g PO4/Liter
  • gute Durch­ström­barkeit im Filter
  • enthält keine Chemikalien, Bak­te­rien oder andere organ­is­che Zusätze
  • Dosierung 1 Liter pro 1000-2000 Liter Wasserinhalt (je nach Belastung)
  • Körnung 0,5-4mm

Inhalt: 10,00 l

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten
Frage zum Produkt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.